Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/153120_24340/rp-hosting/273/282/doc-padberg.de/wp-content/plugins/epatin/epatin_inc/classes/artikel.inc.php on line 134
0461 77491596 post@doc-padberg.de

Die Mischung verschiedener Eiweiße ist ernährungsphysiologisch günstiger als einzelne Nahrungseiweiße.

« Zurück

Eiweiß

Eiweiße (Proteine) bestehen aus vielen kleinen Bausteinen, den sogenannten Aminosäuren. In den Nahrungseiweißen kommen 20 Aminosäuren vor. Darunter befinden sich neun unentbehrliche (essenzielle) und elf entbehrliche (nichtessenzielle) Aminosäuren. Essenzielle Aminosäuren muss der Mensch über die Nahrung aufnehmen, da er sie nicht aus den Vorstufen herstellen kann. Die übrigen kann der Organismus selbst herstellen.

Wichtig: Eiweiße haben den besten Sättigungseffekt!

Eiweiße bestehen aus einer Kette von mindestens 100 Aminosäuren. Dabei ist nicht nur die Abfolge der Aminosäuren entscheidend, sondern auch die räumliche Struktur. Die Mischung verschiedener Eiweiße ist ernährungsphysiologisch günstiger als einzelne Nahrungseiweiße. Eiweiß kommt in tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln vor.

Tierisches Eiweiß befindet sich z.B. in:

  • Fleisch und Wurst
  • Fisch
  • Milch und Milchprodukten
  • Eier

Tierische, eiweißhaltige Lebensmittel enthalten meist viel Fett, Cholesterin, Purine und Salz.

Pflanzliches Eiweiß findet man beispielsweise in:

  • Hülsenfrüchten (Erbsen, Linsen, Bohnen) 
  • Sojaprodukten
  • Getreide und Getreideprodukten (Brot, Nudeln, Müsli, Reis) 
  • Kartoffeln
  • Gemüse

Pflanzliche Lebensmittel sind praktisch fett- (Ausnahmen Avocado und Nüsse) und cholesterinfrei.

Der tägliche Bedarf an Protein liegt beim Erwachsenen bei etwa 50-60g/Tag. Ein Zuviel an Eiweiß kann die Nieren belasten.

Empfehlenswerte Eiweißkombinationen ohne Fleisch / Fisch

  • Getreide mit Milchprodukten (Müsli mit Milch oder Joghurt, Vollkornbrot mit Käse, Nudeln mit Käse)
  • Getreide mit Hülsenfrüchten (Bohnen mit Nudeln oder Reis, Erbsen mit Nudeln oder Reis)
  • Kartoffeln mit Ei oder Milchprodukten (Pellkartoffeln mit Quark, Bratkartoffeln mit Spiegelei, Kartoffelgratin mit Käse überbacken)
  • Getreide mit Eiern (Pfannkuchen, Waffeln)

Artikel weiterempfehlen »

« Zurück

©2021 Praxeninformationsseiten | Impressum